Indexiert, obwohl durch robots.txt-Datei blockiert

Google Search Console ist ein äußerst nützliches und diskretes Mittel, um frei von Datenschutzbedenken nützliche Performance-Indikatoren für Webseiten zu ermitteln und den Erfolg von SEO-Maßnahmen zu messen.

Gelegentlich sorgt Google so aber auch für Irritation.

Aktuell erhalten zahlreiche WordPres.com-Seiten folgende Warnung:

„Auf Ihrer Website wurden folgende Warnungen gefunden: Indexiert, obwohl durch robots.txt-Datei blockiert.“

Beispiel von Fairtrade Lippstadt:

  • in der robots.txt von fairtrade-lippstadt.de steht, dass eine bestimmte Datei nicht indiziert werden soll: „Disallow: /remote-login.php“
  • Google warnt nun davor, dass die Datei indiziert wurde.

Google indiziert also eine Datei, die eigentlich nicht indiziert werden soll und warnt uns anschließend davor. Handlungsoptionen oder Begründungen dazu: keine.

Lapidare Antwort des Automattic-Teams dazu: „die Meldung kann ignoriert werden“.

Eine Kontaktmöglichkeit, Google über die unsinnige Warnung zu informieren gibt es leider nicht. Ich habe Automattic gebeten, mit Google Kontakt aufzunehmen. Antwort: „I’ll try to put it in front of the contextual team.“